… aus dem Leben einer Fairy

Beiträge mit Schlagwort ‘Rezepte’

Es herbstet

Still und heimlich hat sich der Sommer davon geschlichen und hinterlässt momentan leider nicht viel mehr als eine viel zu kurze sonnige Erinnerung. (mehr …)

En Papillote

Ich habe eine tolle „neue“ (für mich neue) Garmethode entdeckt: das garen en Papillote, also in einem Päckchen.
(mehr …)

Butternutkürbisdip

Neulich wollte ich schnell ein paar Kartoffelspalten backen und einen Dip dazu servieren. Leider waren sowohl Quark als auch Joghurt aus und so musste ich improvisieren. Zufällig lag noch ein Butternutkürbis in meiner Biokiste und so entstand die Idee, diesen zu einem Dip zu verarbeiten. (mehr …)

Vegetarisches Korma

Heute haben wir ein Jamie Rezept aus dem Cook Clever probiert mit dem ich schon länger geliebäugelt hatte: das Veggie Korma.

Eigentlich ein recht simples Rezept mit Kichererbsen aus der Dose, Süßkartoffeln, Currypaste und ein paar Gewürzen. Man kann nicht viel (mehr …)

Der heutige Sonntagsbraten

Heute gab es einen Jamie Oliver Schweinebraten (na gut, ich hatte nicht 5 Kilo Schweineschulter sondern ein anderes Bratenstück von NUR 2 Kilo ;-)) und der war mal wieder Klasse.
Mit Rotkohl und Kartoffelspalten hat er der ganzen Familie geschmeckt und für die Resterezepte ist auch noch genug übrig – hach, gibt es morgen Tacos mit Braten oder doch Waffeln mit Braten oder gar Bratenbolognese?
(mehr …)

Tajine

Was ist DAS denn jetzt schon wieder? Kann man das essen? Werdet Ihr euch fragen. Und ich kann euch sagen: JA! 🙂
Denn eine Tajine ist nicht nur ein nordafrikanisches Kochgeschirr, sondern auch das darin entstandene Gericht!

(mehr …)

Sonntagsbraten am Freitag

Heute haben wir ein Rezept aus dem neuen coolen Jamie Oliver Buch (Cook Clever) gekocht. So einen richtigen Rinderbraten mit Sauce, Rosmarinkartoffeln, Yorkshire Puddings und allem drum und dran. Sooo lecker 🙂

Und so sah das gute Stück vor seiner 4-Stunden Tour im Ofen aus:

20131101-213408.jpg

Und so danach:

20131101-213515.jpg

Wir haben natürlich einen schönen Rest vom Fleisch und der Sauce um auch die interessanten Resterezepte auszuprobieren, ich bin ganz gespannt. Und die kleine Miss Fairytalez hat zwei Scheiben Fleisch und gaaanz viel Sauce gegessen. Das spricht für sich!!! (Das Kind zieht normalerweise leider Kekse allem richtigen Essen vor…) :-).

Mittlerweile wissen wir ja, dass wir bei Jamie Rezepten unsere 2,5 Personen Familie als 4 Personen rechnen müssen, aber es war auch echt sooo gut, dass man ewig hätte weiter essen können 🙂

Also bisher kann ich das Buch nur empfehlen, es gibt viele „Einmal richtig kochen, mehrmals davon profitieren“ Rezepte (Hähnchen, Braten etc.) und viele originelle Abwandlungsideen für simple Gerichte wie Nudeln mit Tomatensauce. Das war sicher nicht das letzte Rezept das wir daraus gekocht haben.