… aus dem Leben einer Fairy

Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

Immer mal wieder…

….habe ich in den letzten Monaten daran gedacht, einfach etwas zu schreiben. 

Wenigstens ein paar Zeilen.

Wenigstens ein Foto hochladen.

Aber ich war einfach wie gelähmt. Nicht mal, dass ich nichts zu schreiben gewusst hätte. 

Ich hatte nicht mal Lust, an die Dinge zu denken, die ich so hätte schreiben können…

Zum Beispiel vom Wasserschaden in meiner Praxis kurz vor der Eröffnung. Dass ich seitdem bei einer Freundin arbeite, weil sich die Renovierung hinzieht. Das ganze juristische Theater mit der Küchenfirma, die den Schaden durch einen Montagefehler verursacht hat. Dass ich trotzdem die Miete weiterzahlen muss. Und die Einlagerung meiner Möbel. Und alle anderen laufenden Kosten. Und natürlich die Miete bei der Freundin in der Praxis. Dass die Renovierungsfirma jetzt alles in der falschen Farbe gestrichen hat.

Dass Anfang des Jahres nach 17 gemeinsamen Jahren mein geliebter Kater Kimba gestorben ist. In meinen Armen, einfach so. Den ich so sehr vermisse.


Dass ich immernoch nicht allein (ohne Gehhilfe) laufen kann. Seit einem Jahr jetzt schon. Dass ich immernoch unter Schmerzen und Gangunsicherheit leide und die Ärzte auch keinen Plan haben. 

Sicher gibt es auch immer viel Schönes. Gutes Essen (gerade nach Paleo), 

kleine Fortschritte, Renovierungsende in Sicht, ich konnte trotz allem arbeiten und es macht richtig Spaß, ich habe viele Schals gestrickt…


Ich will also nicht jammern. Es könnte alles schlimmer sein. Aber doof gelaufen ist es schon. 

Und ich bin dankbar für die Menschen, die mir in dieser nicht ganz so schönen Zeit zur Seite standen und stehen.

Ja, ich habe wirklich lange nichts geschrieben, es hat für mich die letzte Zeit einfach nicht gepasst. Ich hoffe euch ist es besser ergangen als mir. 

Advertisements

Ich wünsche…

Euch, frohe Ostern gehabt zu haben!

Bei mir war es ruhig, aber gesellig. Von Familienfeier über Gammeltag bis zu Stricktreffen war alles geboten 🙂

  
Und morgen ist schon wieder Dienstag – verrückt! 

Minifeuerzangenbowle 

Ihr Lieben,

Sonntag Abend ist ja bekanntlich der perfekte Zeitpunkt, um neue Dinge zu testen! 

Heute haben wir uns die entzückenden Feuerzangentassen ausgesucht, die wir neulich in einem Set mit Glühwein und Rum käuflich erworben haben.

Fazit: Die Dinger sind wirklich super! Der kleine süße Zuckerhut brennt sauber ab, fällt irgendwann in die Tasse und erlischt. 

Die Flamme brennt lange nicht so hoch wie bei der großen Version und ist damit weniger gefährlich. Außerdem muss man nicht gleich eine Bowlenschüssel voll trinken, die Aktion lohnt sich bei der Tassenversion tatsächlich ab einer Tasse! (Und mehr trinken wir heute wohl auch nicht davon ;-)) – ODER?!? Geschmacklich ist das Getränk jedenfalls einwandfrei. 

Prost! 🙂  

 

LowCarb Weihnachtsbäckerei

Ihr Lieben,

so richtig konnte ich mir nicht vorstellen, ohne Zucker und Mehl zu backen, aber tatsächlich – es ist möglich! Und essbar! Und schmeckt!

Heute habe ich mit Freundinnen zum ersten Mal LowCarb Plätzchenrezepte ausprobiert und es war zum Einen ein richtig schöner Schnatternachmittag und zum Anderen mit leckerem Ergebnis.

Die butterplätzchenartigen Mandelkekse schmecken nussig, mit Marmeladenfüllung fruchtig, weich, fluffig und fein. Ich mag sie. Nach drei Stück ist man satt. Nicht übel. 

   
 
Die Kokosmakronen schmecken schlicht und einfach wie Kokosmakronen – super! 🙂

  
Beides könnte einen traditionellen Plätzchenteller sowohl ergänzen alsauch ersetzen. Nächstes Mal backe ich definitiv noch mehr Sorten.

Und das Beste: kaum Dreck und kein Mehlstaub in der Küche! Genial! Man braucht auch kaum Werkzeug, kein Nudelholz, keine anstrengenden Ausrollaktionen, einfach auf das Blech und fertig!

Ich persönlich bin mit unserem Ergebnis sehr zufrieden und hoffe, die Mädels bei unserem Stricktreffen am Wochenende sehen das genauso 🙂 

Nikolaus für ALLE!

Gestern Abend erinnerte ich das Fairykind daran, vor dem Schlafengehen den Stiefel vor die Tür zu stellen, damit der Nikolaus ihr ein Geschenk hineinlegen kann.

Nach ein paar Minuten rief sie mich zur Tür. Da standen vier Paar ihrer Schuhe und ich sagte verwundert „Oh, so viele Geschenke bringt der Nikolaus dir bestimmt nicht. Er hat normalerweise nur ein Geschenk für jedes Kind.“

Meine Maus schaute mich mit großen Augen an und klärte mich auf „Mama, das ist doch nicht alles für mich! Da vorne sind meine Stiefel, dann kommen die für dich, dann für den Papa und dann für den Kimba! Der Nikolaus bringt doch JEDEM Kind ein Geschenk!“

Und tatsächlich waren heute morgen in allen Schuhen Geschenke vom Nikolaus 🙂

  

Skizzenbuch Makeover

Ihr Lieben,

ich hatte ja über die Verschönerung meines Skizzenbuchs nachgedacht und hier den einstimmigen 😉 Ratschlag bekommen, es zu bekleben. Hab ich (also der Liebste, der macht alles ordentlicher als ich) gemacht!

  
Yeah! Glitzer! Ich liebe es! 

Und heute habe ich sogar schon mein Zentangle fertig 🙂

  
Läuft! Naja, also zumindest das mit den Zentangles. Zum Lernen bin ich weiterhin nicht so wahnsinnig motiviert. Aber ich befinde mich bereits im Stadium „Prokrastination durch Schreibtisch aufräumen“. Und der Erfahrung nach ist das genau zwei Schritte vor „Ich bin lernmotiviert!“. Es geht voran. 

Zentangle Tag 3

Und das mit der halben Stunde Ruhe zum kritzeln klappt am Wochenende nicht so gut. Zumindest nicht mit einem aufgeweckten Kleinkind im Haus. 

Das eine neue Muster erinnert an Kirschen, das andere an Kürbis, interessant. Heute ging es dann auch um gezielteres Schattieren und ich muss ehrlich zugeben, dass ich damit an Grenzen stoße, die ich noch aus dem Kunstunterricht kenne. Das mit den Schatten war schon beim Stillleben nicht so meins. 

Naja egal, es geht ja um Entspannung und nicht um Leistung. Sag ich mir jetzt einfach noch 20 mal.