… aus dem Leben einer Fairy

LowCarb Weihnachtsbäckerei

Ihr Lieben,

so richtig konnte ich mir nicht vorstellen, ohne Zucker und Mehl zu backen, aber tatsächlich – es ist möglich! Und essbar! Und schmeckt!

Heute habe ich mit Freundinnen zum ersten Mal LowCarb Plätzchenrezepte ausprobiert und es war zum Einen ein richtig schöner Schnatternachmittag und zum Anderen mit leckerem Ergebnis.

Die butterplätzchenartigen Mandelkekse schmecken nussig, mit Marmeladenfüllung fruchtig, weich, fluffig und fein. Ich mag sie. Nach drei Stück ist man satt. Nicht übel. 

   
 
Die Kokosmakronen schmecken schlicht und einfach wie Kokosmakronen – super!🙂

  
Beides könnte einen traditionellen Plätzchenteller sowohl ergänzen alsauch ersetzen. Nächstes Mal backe ich definitiv noch mehr Sorten.

Und das Beste: kaum Dreck und kein Mehlstaub in der Küche! Genial! Man braucht auch kaum Werkzeug, kein Nudelholz, keine anstrengenden Ausrollaktionen, einfach auf das Blech und fertig!

Ich persönlich bin mit unserem Ergebnis sehr zufrieden und hoffe, die Mädels bei unserem Stricktreffen am Wochenende sehen das genauso :-) 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: