… aus dem Leben einer Fairy

Archiv für Dezember, 2015

Zuckerstange

Ihr Lieben,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und mein letztes Club-Projekt vom Strickmichclub ist fertig!

Eine pink-weiße „Zuckerstange“, auf die das Fairykind die letzten Tage schon sehnsüchtig gewartet hat. Heute ist der flauschige Cowl aus ökologisch korrekter Rosy Green Wolle im Adventskalender aufgetaucht und jetzt schwankt die Maus zwischen anziehen und Puppen hineinwickeln 😉

Ich jedenfalls bin stolz, dass ich alle Projekte des Clubs zeitnah mitmachen konnte und alle fertig gestellten Tücher gefallen mir.

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr 🙂 

  

Minifeuerzangenbowle 

Ihr Lieben,

Sonntag Abend ist ja bekanntlich der perfekte Zeitpunkt, um neue Dinge zu testen! 

Heute haben wir uns die entzückenden Feuerzangentassen ausgesucht, die wir neulich in einem Set mit Glühwein und Rum käuflich erworben haben.

Fazit: Die Dinger sind wirklich super! Der kleine süße Zuckerhut brennt sauber ab, fällt irgendwann in die Tasse und erlischt. 

Die Flamme brennt lange nicht so hoch wie bei der großen Version und ist damit weniger gefährlich. Außerdem muss man nicht gleich eine Bowlenschüssel voll trinken, die Aktion lohnt sich bei der Tassenversion tatsächlich ab einer Tasse! (Und mehr trinken wir heute wohl auch nicht davon ;-)) – ODER?!? Geschmacklich ist das Getränk jedenfalls einwandfrei. 

Prost! 🙂  

 

LowCarb Weihnachtsbäckerei

Ihr Lieben,

so richtig konnte ich mir nicht vorstellen, ohne Zucker und Mehl zu backen, aber tatsächlich – es ist möglich! Und essbar! Und schmeckt!

Heute habe ich mit Freundinnen zum ersten Mal LowCarb Plätzchenrezepte ausprobiert und es war zum Einen ein richtig schöner Schnatternachmittag und zum Anderen mit leckerem Ergebnis.

Die butterplätzchenartigen Mandelkekse schmecken nussig, mit Marmeladenfüllung fruchtig, weich, fluffig und fein. Ich mag sie. Nach drei Stück ist man satt. Nicht übel. 

   
 
Die Kokosmakronen schmecken schlicht und einfach wie Kokosmakronen – super! 🙂

  
Beides könnte einen traditionellen Plätzchenteller sowohl ergänzen alsauch ersetzen. Nächstes Mal backe ich definitiv noch mehr Sorten.

Und das Beste: kaum Dreck und kein Mehlstaub in der Küche! Genial! Man braucht auch kaum Werkzeug, kein Nudelholz, keine anstrengenden Ausrollaktionen, einfach auf das Blech und fertig!

Ich persönlich bin mit unserem Ergebnis sehr zufrieden und hoffe, die Mädels bei unserem Stricktreffen am Wochenende sehen das genauso 🙂 

Nikolaus für ALLE!

Gestern Abend erinnerte ich das Fairykind daran, vor dem Schlafengehen den Stiefel vor die Tür zu stellen, damit der Nikolaus ihr ein Geschenk hineinlegen kann.

Nach ein paar Minuten rief sie mich zur Tür. Da standen vier Paar ihrer Schuhe und ich sagte verwundert „Oh, so viele Geschenke bringt der Nikolaus dir bestimmt nicht. Er hat normalerweise nur ein Geschenk für jedes Kind.“

Meine Maus schaute mich mit großen Augen an und klärte mich auf „Mama, das ist doch nicht alles für mich! Da vorne sind meine Stiefel, dann kommen die für dich, dann für den Papa und dann für den Kimba! Der Nikolaus bringt doch JEDEM Kind ein Geschenk!“

Und tatsächlich waren heute morgen in allen Schuhen Geschenke vom Nikolaus 🙂