… aus dem Leben einer Fairy

Zum Frühstück gab es noch veganes Müsli mit Kokosreismilch…

IMG_7831

Mittags habe ich vegane Bolognese gekocht und die Spaghetti sahen ohne Parmesan so einsam, traurig und verloren aus :-(…

Nachdem mein Liebster immer unleidlicher wurde, ich selbst nicht mehr so richtig zufrieden war (vor allem weil ich ständig in der Küche stand und dann auch noch negatives Feedback bekam) und das Kind die letzten Tage vergeblich und immer trauriger nach Wurstbrot, Frühstücksei, Milchschaum und Käse verlangte, habe ich heute kapituliert – DIE CHALLENGE IST BEENDET!

IMG_7832 (ja, das ist richtig echter Parmesan auf den Nudeln! KÄÄÄÄSE!)

Ich habe die letzten Tage viel gelernt:

1. Man muss nicht täglich tierische Produkte essen um eine „komplette“ Mahlzeit auf dem Tisch zu haben.

2. Wenn man vegan essen will, sollte man komplett anders kochen als sonst, sonst fehlt immer was.

3. Vegane LowCarb Pizza kann man aufgewärmt nicht mehr essen.

4. Mit Nussmus kann man echt viel rausreißen, aber nicht alles!

5. Veganes Essen ist meist irgendwie leicht süßlich, egal was man macht.

6. Wenn man sich zu einer bestimmten Ernährungsform zwingen muss, ist man dauerhaft zum Scheitern verurteilt.

7. Veganes Frühstück ist auf Dauer einfacher als veganes (LowCarb) Abendessen.

8. Für Käse, Quark und Joghurt gibt es keine brauchbare Alternative. Für Spareribs und Braten auch nicht.

9. Veganes (und gesundes) Essen ist auswärts teilweise sehr schwierig zu bekommen. Frustrierend.

10. Vielleicht mache ich die Challenge irgendwann mal wieder bzw. nehme ich einige Rezepte wirklich gern in mein „normales“ Kochrepertoire auf.

Zu den Fragen, die ich mir anfangs stellte: Ich habe weder ab- noch zugenommen, ich fühle mich weder gesünder noch kranker als vorher, ich fühle mich nicht besser und nicht schlechter, 30 Tage sind für mich momentan so nicht machbar. Achja, es war teuer aber vermutlich nicht teurer als sonst wenn ich einkaufe, man muss seltener einkaufen als sonst, ich habe mich prinzipiell schon ethisch korrekter gefühlt, aber nicht so sehr wie ich vorher dachte (naja, ich trage auch weiter Lederschuhe ;-)). Ein „echter“ Veganer wird aus mir wohl nicht, aus meinem Mann ganz sicher nicht und die Katze lacht leise vor sich hin.

Es war eine interessante Zeit und die längste fleischlose Episode meines Lebens (ok, Fleisch habe ich noch gar keins gegessen bisher, nur Käse :-)). Erstaunlich, dass mir Milchprodukte so viel mehr gefehlt haben als Fleisch.
Wurst fehlt mir gar nicht, werde ich wohl auch weiterhin weglassen. Ja, ich könnte den Käse auf meinen Nudeln heute als Ausrutscher werten und weitermachen, aber ich mag nimmer. Der Käse ist offen, jetzt esse ich ihn auch auf! :mrgreen:

Falls Ihr die nächsten Tage nichts von mir lest – vermutlich hole ich mein Käse- und Sushidefizit auf 😉

Advertisements

Kommentare zu: "Vegane Challenge – The End" (8)

  1. Chris schrieb:

    KÄÄÄSE!

  2. Mahlzeit! 😀

  3. Ich bin stolz auf dich!!! Ich weiß ja auch, wie hart es ist, da ich selber ja mitkämpfe – auch mit den anderen Gelüsten. Ich finde es klasse, wie du es dennoch 20 Tage durch gezogen hast und deine Liste an Erfahrungen kann sich doch echt sehen lassen. Mich würde noch die Liste deines Partners interessieren, ob die auch einige positive Sachen aus der Challenge gezogen haben?! JEDES ESSEN ZÄHLT und WENN DU DICH WOHL FÜHLST, DANN HAST DU FÜR DICH DOCH AUCH GEWONNEN! ❤

    • Danke 🙂
      Mein Mann meint, er nimmt fast die gleichen Erfahrungen mit wie ich. Ihm fehlte vor allem der „richtig“ deftige Geschmack. Und er meint er kann gefühlsmäßig damit umgehen, Tiere zu essen, aber es ist auch ok für ihn, wenn wir das seltener tun. Vegetarisch essen können wir uns zumindest zeitweise ganz gut vorstellen.

  4. Alles extreme ist zum sxheitern bestimmt – nur ein gesunder Mix hat Erfolg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: