… aus dem Leben einer Fairy

Neulich berichtete Monstropolis auf seinem Blog von Nespresso Klonen. Laut dem Video, in dem Volluto gegen verschiedene Kontrahenten antreten musste, gab es einen überraschenden Gewinner des Wettbewerbs.
Die Kapsel von „Gourmesso“ kostet circa die Hälfte vom Original und schmeckt angeblich sogar etwas besser.

Da ich seit einigen Jahren eine Nespressomaschine mein Eigen nenne und bevorzugt zu Volluto greife, musste ich die Konkurrenz natürlich ausprobieren, und so bestellte ich ein Testpaket mit verschiedenen Sorten von Gourmesso.

20140521-230003-82803592.jpg

Mein persönliches und wie immer absolut unabhängiges und unbezahltes Urteil zu der Kaffeesache:
Gourmessokapseln produzieren ein absolut trinkbares Ergebnis. Die Vollutoklone (Stufe 5) sind wirklich gut, was man auf die sanfteren Sorten wohl verallgemeinern kann. Ich habe aber noch nicht alle durch. Die stärkeren Kaliber (beispielsweise entsprechend dem Favourite-Arpeggio meines Liebsten) schwächeln dagegen deutlich mehr. Die Aromasorten (bisher hatte ich Karamell, Schokolade und Kokos) schmecken mir persönlich nicht ganz so gut wie die von Nespresso. Aber sie sind ganz ok zur Abwechslung.

Positiv ist, dass man schon ab um die 30 Euro keinen Versand zahlen muss und dass die Kapseln sehr viel günstiger sind. Dafür sind sie aus Plastik und scheinbar nicht so luftdicht wie die von Nespresso. Jedenfalls riechen sie viel stärker. Die Crema ist weniger dicht und manchmal schmeckt der Kaffee einfach nur dünn, bitter oder so als sei Pulver drin.

Der Preis rechtfertigt dennoch definitiv eine Testbestellung und wenn es einem schmeckt – warum nicht öfter mal zur Alternative greifen?

Ich persönlich werde auf Dauer wohl trotz des deutlich höheren Preises Nespresso treu bleiben und dafür lieber auf den ein oder anderen Kaffee verzichten.

Kommentare zu: "Alles Kaffee oder was?" (2)

  1. Super dass Du was darüber geschrieben hast – danke! Ich habe heute gelesen, dass Dallmayr (25% Nestlé-Beteiligung) per 24 Cent pro Kapsel auch in den markt einsteigen will. Sehr zum Ärger von Nestlé. Ein Markt mit einem geschätzten Volumen von 350 Mio. €, der von Nestlé bisher ja beherrscht wird, da die grosse Konkurrenz ‚Dolce Gusto‘ auch Nestlé gehört. Dolce Gusto erhöht die Preise um 20 Cent pro Verpackungseinheit (8 – 16 Getränke) ab 02.06. und Nestlé hat angekündigt neue Maschinen auf den markt zu werden, die mit den Nachahmerprodukten nicht mehr kompatobel sein sollen. Übrigens wird nirgendwo auf der Welt mehr Café getrunken als in good.old.germoney – ich hätte die USA ja vorn gesehen – aber …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: