… aus dem Leben einer Fairy

+1,5 KG – Ja, ich versinke im Boden vor Scham, Ärger und überhaupt. So ein blöder Mist. Und wie kam es dazu?
Also zunächst war diese Woche ehrlich gesagt gar keine Müsliwoche. Das Müsli für Phase 3 steht noch unberührt im Schrank *blush*. Ich hatte diese Müslisache morgens so wahnsinnig über.

Vielmehr war das eine ganz fiese von Partys und Resteessen geprägte Faschingsfeierwoche. Seit Sonntag letzte Woche arbeiten wir an der Vernichtung diverser Käseplattenbewohner (und das scheint meiner Figur irgendwie nicht gut zu bekommen). Und es war ja auch alles schön – aber jetzt muss ich halt wieder dafür büßen. Warum lerne ich diese „10 Sekunden im Mund, für immer auf den Hüften“ Geschichte nicht? Dann noch die monatliche Wassereinlagerung und die Tatsache, dass ich die Punktezählerei wieder nicht geschafft habe – mir war einfach von Anfang der Woche an klar, dass es nichts bringt bei all den Faschingsberlinern, Würstchen, auswärts Essen, bei Oma Kuchen etc.

Wie soll man denn da fasten? DAS GEHT DOCH GAR NICHT!

Ich weiß das ist keine gute Einstellung aber meine Motivation geht oft verloren wenn ich merke, dass ich eh gerade ungesund esse. Oder wenn ich großen Hunger habe. Oder wenn Kuchen da ist😦.
Ich bin schwach *seufz*.

Um mich zu mehr Bewegung zu motivieren habe ich mir gestern so eine Schrittzähler App installiert. Bin dann heute so total motiviert mit dem Kinderwagen spazieren gewesen (das iPhone befand sich in meiner Handtasche im Kinderwagen). Und was sagt die App jetzt?

20140309-210522.jpg

Hat die mal einfach meine vielen vielen spazierten Schritte nicht gezählt. Ich hatte natürlich nicht daran gedacht, dass das Ding eine Fahrt im Kinderwagen nicht als laufen anerkennt.

Ich stehe also insgesamt mal wieder am Anfang (Ausgangshöchstgewicht) und fühle mich mies. Los Motivation, lass dich nicht bitten, komm wieder her!

Kommentare zu: "Müsliwoche 6 und die Fastenzeit" (12)

  1. Ohje…. na das kommt mir aber mächtig bekannt vor!!! Kleiner Tipp, bei tchibo gibt es gerade einen günstigen Schrittzähler. Ich hab eine etwas teurere Variante die mit dem Handy gekoppelt ist und für die es auch noch Zusatzgeräte gibt.

    Ich drück die Daumen und fieber mit. Ich kämpfe ja gerade einen ganz ähnlichen Kampf ;o)

    • Oh, danke für den Tipp, werde ich mir anschauen. Ich weiß halt nicht wirklich ob ich so ein Ding nutzen würde. Ich habe meistens keine Hosentaschen und es ist mir schon zu blöd das Handy immer mit mir rumzuschleppen. Oder ist das so ein ganz kleines zum festclippen?
      Ja, ich lese bei dir auch mit😉 wobei du ja die Kurve scheinbar gekriegt hast. Davon bin ich ja leider mal wieder ewig entfernt…

  2. Vergiss Tchibo und die App. Der hier ist wesentlich genauer und ganz einfach mit einem Klipp zu befestigen, auch am Rucksack oder so: http://www.amazon.de/Omron-Schrittz%C3%A4hler-HJ-203-EK/dp/B0045EPEBM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1394436793&sr=8-1&keywords=omron+schrittz%C3%A4hler
    Trage ihn täglich mit mir rum und schaffe es ganz oft, auf 10.000 Schritte zu kommen, weil er mich so motiviert🙂

    • Hui, das klingt toll (wobei du ja auch eine sehr sportliche Frau bist :-)). Danke!

      • 🙂 Ich bin nicht nur sportlich sondern auch ziemlich ehrgeizig. Und nachdem es immer heißt: „10.000 Schritte am Tag und du bleibst gesund“, versuche ich, diese möglichst oft zu erreichen. Albern, ich weiß, aber ich freue mich wie Bolle, wenn abends der Schrittzähler mir zuwinkt (das macht er ab 10.000 Schritten) *g*

      • Wow, so viel werde ich nicht schaffen. Ich kann momentan leider nur so 100 bis 200 Schritte ohne den Kinderwagen oder einen helfenden Arm machen. Die Knie machen einen Strich durch die Rechnung. Aber aufgeben will ich auch nicht..

      • übrigens: habe meinem Winterspeck gerade den Kampf angesagt. Kannst du hier nachverfolgen: http://www.shredselbstversuch.wordpress.com.
        Und ab heute abend startet auch nochmal ein neuer Hulahoop-Kurs.

      • Oh, gebe ich gleich in meinen Reader ein🙂

  3. same shit, different place😦 mir gehts ähnlich, ich komm da einfach nicht in die gänge, es gibt immer zuviel ablenkung… ich drücke dir die daumen, dass die motivation hochkommt, bei mir überwiegt das bedürfnis nach ein paar sekunden geschmack auch immer das wissen mit der hüfte-sache…

    • Danke! Ach bei mir auch, schleiche seit einer halben Stunde um den Kühlschrank…Schoki oder keine Schoki…das ist hier die Frage. Apfel essen hat schon mal nix geholfen…😦

      • Wenn ich in so einer Situation einen Apfel esse, habe ich hinterher noch mehr Hunger! Bei mir hilft Ananas oder Möhre.😉

      • Ja, Äpfel helfen nicht wirklich gegen Süßhunger. Ich habe danach noch ein Glas Buttermilch getrunken und dann ging es. Bin ein bisschen stolz, dass ich nimmer am Kühlschrank oder an der Keksschublade war obwohl mein Liebster Schokoeier gefuttert hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: