… aus dem Leben einer Fairy

Archiv für Juli, 2013

Verregneter Sonntag

Nach Tagen voll von allerschönstem Sommerwetter hatten wir natürlich genau heute am vermutlich verregnetsten Tag des Jahres eine Verabredung zum Zoobesuch. Den Zoo haben wir dank der immensen Wassermassen leider nicht von innen gesehen, dafür aber die vor nicht allzu langer Zeit Rach-gepimpte Gastronomie. Um es kurz zu machen – das Essen war ok, der Regen-Trost-Crémant war (wie überall) teuer, das Interieur wirklich sehr nett gestaltet, die Gesellschaft war lustig und im Restaurant war es trocken. Im Gegensatz zu der tollen Aussichtsterrasse auf die wir uns gefreut hatten. Trotz des schlechten Wetters hatten wir also einen sehr schönen Tag.

Trotzdem hoffe ich, dass wir beim nächsten Mal mehr Tiere im Zoo als auf dem Teller zu sehen bekommen :-).

20130728-215715.jpg

LOW CARB Burger

Hallo Ihr Lieben,

mal wieder habe ich eine leckere Alternative zu einem normalerweise eher Kohlehydrat-lastigen Lieblingsfutter gefunden – einen Low Carb Hamburger bzw das Brötchen dafür.
Ich habe das Brötchen nicht erfunden, sondern in verschiedenen Netzquellen ähnlich gesehen und nach meinem Geschmack abgewandelt.
Hier schnell das Rezept, viel Spaß beim Nachbacken :-).

Hamburgerbrötchen für 6-8 Burger

180 ml warmes Wasser
1 Pr. Ascorbinsäure (Vitamin C aus der Apo)
1 Pr. Zucker
1 Würfel Frischhefe zerbröselt
vermischen

1 Ei Gew. Kl. L
100 Gramm Magerquark
1-2 Eßl. neutrales Öl, z.B. Rapsöl
In die Schüssel zum Hefeansatz geben, die „Mehlmischung“ kommt obendrauf.

200 Gramm gemahlene Mandeln (egal ob mit oder ohne Haut)
20 Gramm geschroteter Leinsamen
2 Tl. Salz
100 Gramm Gluten

10 Min. kneten

Den fertigen Teig in 6-8 Portionen teilen und flache Brötchen daraus formen. Die Oberseite wenn gewünscht in Mohn oder Sesam drücken. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einem Tuch bedecken.

Backofen vorheizen: 175 Grad. Ist die Temperatur erreicht, kommt das Blech in den Ofen. ( Mitte )
Backzeit je nach Ofen und gewünschter Bräune ca. 25-30 Min.

Guten Appetit 🙂

20130701-214143.jpg