… aus dem Leben einer Fairy

Ein Jahr rauchfrei

Und ich habe mein Jubiläum sogar verpasst.

20121004-102850.jpg

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich von meiner kleinen Miss Fairytalez erfahren
und natürlich sofort den Glimmstängelkonsum eingestellt. Schwer ist es mir schon gefallen anfangs, aber je „schwangerer“ ich mich fühlte, desto mehr trat der Suchtdruck in den Hintergrund. Nach der Geburt gab es einen neuen Grund clean zu bleiben – ich wollte unbedingt voll stillen und tue das (bis auf ein paar begeistert verschlungene Löffel Mittagsgemüsebrei) bis heute. Somit bin ich konsequent und rauchfrei geblieben.

Ein kleines Fazit:
JA, es fehlt mir manchmal ganz furchtbar. Und an anderen Tagen denke ich überhaupt nicht dran. Letztere werden immer häufiger und wenn ich Zeit mit meiner bezaubernden Tochter verbringe, ist mir alles andere ohnehin egal.

Meine Geschmacksknospen sind wieder erwacht – Yippieh! Und mein Geruchssinn – Yippieh und Pfui ;-). Ich huste weniger, habe seltener Atemnot (es sei denn jemand in meiner Nähe trägt fieses Parfum). Die neue Wohnung ist nicht verqualmt und Raucher riechen für mich ganz schrecklich ekelhaft.
Trotzdem, gewisse Trigger wird es wohl noch eine ganze Weile (immer???) geben und ich würde für mich selbst niemals die Hand ins Feuer legen.

Wie auch immer, auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen, erfreulichen und unerfreulichen Ereignissen – ohne Nikotin! Prost!

(Und ohne Alkohol, aber das ist mir im Alltag nicht aufgefallen und war nur ein Thema bei Festen :mrgreen:).

Advertisements

Kommentare zu: "Ein Jahr rauchfrei" (21)

  1. Also ich bin ja nun etwas über drei Jahre rauchfrei, habe länger und viel mehr geraucht und kann das Vorgenannte komplett unterschreiben Sucht ist nun mal Sucht und so gelüstet mir in manchen Situationen heute noch nach einer Zigarette – genau so lange bis der Rauch oder der rauchende Mensch an mir vorbei zieht – dann stinkt es schlagartig wieder und gut ists. Ich bereue es nicht nur denke ich, könnte es schon zu spät gewesen sein, denn meine Lunge will sich einfach nicht erholen und der FA sagt, dass das wohl auch so bleiben wird. Nun ja … selbst schuld quasi …

    • Oje, das tut mir leid :-(.
      Hieß es nicht immer nach ein paar Jahren ohne sei es quasi als wäre man Nichtraucher? Oder bezog sich das nur auf das Herzinfarktrisiko?
      Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Deine Lunge sich weiterhin erholt!

      • Das muss Dir nicht leid tun – selbst schuld – ich hatte allerdings auch in der Überzeugung gelebt, dass sich das geben würde und ich mit Ausdauersport von meinen Nichtraucherkilos runter könnte. Nun – schaun wir mal – irgendwas ist ja immer :mrgreen:

      • Erinner mich bloß nicht an die Nichtraucherkilos – wobei ich schlecht unterscheiden kann was Nichtraucherkilo und was noch Schwangerschaftsbäuchlein ist ;-).

      • Also ich habe 15 Kilo zu und 7 wieder abgenommen über die Zeit – dem Rest werde ich entweder durch radikale Ernährungsumstellung zu Leibe rücken müssen oder aber ich finde mich damit ab, da nix ist mit Ausdauersport ohne Lufttransport …

      • Hhmm, inklusive Schwangerschaft waren es bei mir um die 20 Kilo. Das meiste ist wieder weg, aber trotzdem passen die Klamotten nicht wie vorher. Naja, angeblich soll das auch ein bisschen dauern.
        Sport ist bei mir ja leider auch keine wirkliche Alternative… Also hab ich wieder bei den WW angefangen. Nur bleibt mir da manchmal die Milch weg wenn ich zu konsequent bin. Ich glaub ich warte einfach mal die Stillzeit ab bis ich etwas ändere.

      • Oh … die Fee macht seit ein paar Wochen auch WW online 😉

      • Auch Nichtraucherpfunde loswerden? Klappt es denn?

      • Leider raucht die Fee noch – nicht mehr soviel wie früher – aber immerhin – und – die vielen (Herz-)Medikamente und die eingeschränkte Leistungsfähigkeit, die i.d.R. gerade mal fürs arbeiten reicht, sind der Gewichtsabnahme nicht wirklich zuträglich. Mit WW hat sie immerhin ein paar Kilos abgenommen und das motiviert sie ein wenig 😉

      • Na das ist doch schon ein guter Anfang :-). Liebe Grüße an die Fee!

  2. Fang nur nicht wieder an…

    Ich dachte ich wäre nach 5 Jahren geheilt und dann der Streß… eine, dann zwei, dann drei… na ja…

    Blöder Fehler! Idiotisch!

    • Das wäre genau meine Angst. Ist mir (vor zwei Jahren) ja schon einmal passiert – nur ein bisschen ab und zu und plötzlich (bzw schleichend) wieder täglich…

      Ich hoffe Du schaffst den Absprung wieder! Aber ich weiß auch, dass Du momentan echt viel um die Ohren hast. Kann Dich gut verstehen. Irgendein Ventil braucht man halt.

  3. Congrats 😀

    Ich bin jetzt dann bald 9 Jahre rauchfrei ( die Zeit rast!). Ich hatte allerdings gar nicht zugenommen, was mich echt gewundert hat, denn ich habe viel geraucht. Meine Lunge war merkwürdigerweise auch nicht wirklich schlecht, vielleicht auch, weil ich trotz Rauchen immer viel Sport gemacht habe.
    Gelüste habe ich allerdings noch heute in bestimmten Situationen, obwohl mir das Aufhören damals extrem leicht gefallen ist. Auch ohne Schwangerschaft…

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du nicht rückfällig wirst.

  4. Also die „großen“ Trigger bleiben noch eine ganze Weile (nach gutem Essen, Reichlich Alkohol …).
    Aber es wird auch immer schwieriger, wieder anzufangen, weil die ersten 1-2 Zigaretten nach länger Abstinenz einfach grausam schmecken und das reicht oft, dass man es leiben lässt.
    13 Jahre geraucht, jetzt seit 10 Jahren rauchfrei :-).

    Ok, die Jeans konnte ich alle nach 9 Monaten wegschmeißen :-/.

    • Herzlich Willkommen erstmal :-).

      Wow, 10 Jahre! Das ist ja quasi eine Ewigkeit, toll. Und die Trigger bleiben? Herrje, Sucht ist so fies.

      Die Hoffnung mit den Jeans habe ich noch nicht aufgegeben…mal abwarten ;-).

  5. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das durchhalten kannst!
    Wenn ich das aber so lese, habe ich da auch keinerlei Bedenken. Du hast ja einen wunderbaren Grund nicht zu rauchen. 😀

    Liebe Grüße
    Schlörte

  6. Glückwunsch, stay strong, auch wenn es manchmal noch schwer fällt!

  7. Supertoll! Mein Lebensgefährte raucht seit Weihnachten nicht mehr – lieber paar Kilos zu viel als ne kranke Lunge…

  8. Oh Gott, ich habe tatsächlich einiges hier verpasst. Habe dir ja bei Cassy schon geschrieben, dass ich dich bald wieder heimsuchen werde. 😛

    Aber hierzu musste ich dir schon mal schnell gratulieren! Super! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: