… aus dem Leben einer Fairy

Auf der Flucht

Eigentlich dachte ich, wir hätten letzte Woche genug Beinahekatastrophen gehabt. Neben dem Autounfall gab es noch ein paar weitere „Herzinfarktmomente“ und wir waren froh, gestern die Aussicht auf einen ruhigen Sonntag zu haben.
Meinem Liebsten tun immernoch alle Gräten weh von dem Crash und so dachten wir, ein kleiner Spaziergang könnte den Rücken etwas lockern.

Nach einem langen Sonntagsspaziergang im Wald (ich würde nicht sagen, dass wir uns verlaufen haben, aber der Weg war irgendwie doppelt so lang wie normalerweise…) wollten wir nur noch auf der Couch sitzen, endlich etwas essen und die schmerzenden Glieder entspannen.

Als wir dann unsere Pasta gegessen hatten und noch am Tisch saßen, knallte plötzlich erst ein grau-weißer Fellball und dann ein riesiger brauner Fellball gegen unsere Terrassentür. Ein Fauchen, ein Bellen – SCHOCK!
Der Nachbarshund hatte offenbar meine Katze zum Fressen gern…

Ohne Rücksicht auf Verluste sprangen wir vom Tisch auf und rannten (naja, ich bin mehr so gehumpelt) in den Garten, aber da waren die beiden schon um die Ecke. Mein Liebster war direkt hinter ihnen, konnte meinem Kater aber erstmal nicht wirklich helfen.

Zum Glück ist mein Tiger intelligent und trotz seiner Leibesfülle ein echter Kugelblitz wenn es um sein Leben geht. Hinter den Nachbarsgaragen hat er sich versteckt und der Hund war zum Glück kein Jagdhund sowie nicht besonders geduldig und gab an diesem Hindernis auf.

Mein armer Kimba war zwar völlig verängstigt und miezte kläglich als wir ihn hinter den Garagen fanden, aber er war unverletzt und nachdem wir ihn beruhigt und aus seinem Versteck gelockt hatten, ging er vorsichtig an unserer Seite nach Hause. (Das alles übrigens mit Baby auf dem Arm).
So richtig scharf ist er heute nicht auf Freigang.

Ich will gar nicht wissen, wie viele Schutzengel wir diese Woche verschlissen haben…

20120903-104140.jpg

Advertisements

Kommentare zu: "Auf der Flucht" (6)

  1. Oha, bei euch ist ja was los im Moment 😯 Gott sei Dank ist Kimba nix passiert, bei uns ist es ja immer andersrum, da jagt die Nachbarskatze unsere Shiva 😉

    • Ja, wir kommen momentan aus den Schrecken kaum raus…

      Eure Shiva ist ja auch ein süßes Minifellknäuel ;-).

      Ich muss zugeben, dass Kimba auch nicht besonders viel Respekt vor Hunden hat und möglicherweise hat er ihn vorher geärgert. Aber ihm gleich nach dem Leben zu trachten finde ich übertrieben…

  2. Erst werden Gartenmöbel geklaut und dann sowas… *kopfschüttel*
    Ihr habt wirklich gute Schutzengel!

    Liebe Grüße
    Schlörte

  3. Da hatte euer Tiger aber einen schlechten Tag. Normalerweise fahren Katzen die Krallen aus, es gibt eins über die Hundeschnauze und das war’s. Vielleicht sollter ihr mal einen Cats as Cats Can-Kurs spendieren. 😀

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall für die nächsten Wochen eine ruhige und stressfreie Zeit.

  4. Mein Kommentar vom Freitag ist weg. Fängt WordPress jetzt auch an zu spinnen?

    So eine Aufregung braucht man wirklich nicht noch zusätzlich. Mich wundert es, dass Kimba nicht die Krallen ausgefahren und dem Hund eins über die Schnauze gegeben hat. So was habe ich nämlich schon zwei Mal bei der Katze meiner Freundin beobachtet.

    • Oh echt? Ich schau mal noch im Spam, vernachlässige meinen Blog momentan sträflich :-(. Momentan gibt es auch irgendwie ständig Updates für die WP App.

      Ja, früher hat Kimba das auch öfter gemacht, aber mittlerweile hält er sich von Katzenkämpfen und sonstigen Gefahren weitgehend fern. Man wird halt irgendwann erwachsen ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: