… aus dem Leben einer Fairy

Archiv für September, 2012

Der Hund des Postboten

Heute klingelte der Postbote mit einem Päckchen (natürlich Babykram, was sonst? ;-)) an unserer Tür. Ich ging also zur Wohnungstür um die Beute in Empfang zu nehmen. Mir hinterher wuselte der neugierige Kater, der sich nur zu gerne mal im ganzen Haus (und vor allem in der offen stehenden, noch staubigen, unfertigen Wohnung gegenüber) umschauen würde. Bisher ließ sich dies allerdings durch Barrikaden (Füße, Kartons, etc.) vermeiden. (mehr …)

Magie

Es ist Magie.

Man denkt das Leben sei eigentlich gut ge- und erfüllt. Mit Arbeit, Ausbildung, Freunden, Familie, Beziehung, Hobby, Aktivitäten, Gegenständen – mit allem was man sich so vorstellen kann. Und man ist eh nicht der Typ für Kinder. (mehr …)

Wie auf der Alm

Oder auch „Warum man mit schlechtem Orientierungssinn viel mehr von der Welt zu sehen bekommt“. (mehr …)

Auf der Flucht

Eigentlich dachte ich, wir hätten letzte Woche genug Beinahekatastrophen gehabt. Neben dem Autounfall gab es noch ein paar weitere „Herzinfarktmomente“ und wir waren froh, gestern die Aussicht auf einen ruhigen Sonntag zu haben. (mehr …)