… aus dem Leben einer Fairy

Endspurt

Seit letzte Woche bin ich quasi „arbeitslos“. Zuerst dachte ich, diese Mutterschutzsache sei völlig übertrieben und das brauche man in einem nicht sehr körperbetonten Job nicht wirklich schon ab der 35. Woche.

Am letzten Arbeitstag ist mir dann ein Stift runtergefallen. In dem Moment, als ich anfing, hilflos nach dem Kuli zu angeln und letztendlich aufstehen musste um mich nach dem blöden Ding zu bücken (und auch das war mit Sicherheit lustig anzusehen) wurde mir klar: Es reicht! Dieser Mutterschutz kommt genau zur richtigen Zeit und da ich morgens schon nach Kleider suchen und Frühstück völlig erledigt bin, fehlt mir auch nicht wirklich etwas in meinem Tagesablauf. Ich schlafe sowieso den halben Tag.

Langeweile kommt durch den Umzug die nächsten Wochen und durch ständige Arzt- und Hebammentermine auch nicht auf. Perfekt :mrgreen:.

Ich muss auch zugeben, dass mein Job mich momentan emotional stärker fordern würde als mir gut tut. Und wie könnte ich anderen helfen, wenn ich selbst nicht auf mich achte.

Das bisschen Haushalt reicht mir gerade (und selbst hier nimmt mir mein Schatz momentan vieles ab, das einfach nicht funktioniert wie sonst). Einerseits versuche ich das zu genießen, andererseits habe ich ein wahnsinnig schlechtes Gewissen, wenn mein Liebster nach der Arbeit noch Wäsche durch die Gegend schleppen muss. Daher versuche ich so viel wie möglich eben doch noch selbst zu erledigen.

Da ich momentan also vieles nicht tun kann und vieles nicht tun darf, habe ich schon mal angefangen mich um die Fußmode unserer kleinen Maus zu kümmern :-).

Ich weiß, das ist so kitschig, aber irgendwie ist mir gerade danach. Hier schon mal die ersten Ergebnisse. Sobald ich weiß, wie groß die Füße ungefähr sind, mache ich wohl weiter. Aber erst mal stricke ich mir selbst ein Paar Socken im Partnerlook ;-).

20120418-145759.jpg

20120418-145818.jpg

Advertisements

Kommentare zu: "Endspurt" (26)

  1. Wir wünschen Dir für die letzte Etappe alles, alles Gute und Durchhaltevermögen! Ich erinnere mich gut, dass meine Ex-Frau während der Geburt beschloss sie habe genung und wolle nun nach Hause :mrgreen:

    • LOL das hab ich jetzt schon von mehteren gehört, dass sie unter der Geburt keinen Bock mehr hatten und heimgehen wollten :mrgreen:

      • Da war dann aber Not am Mann – der Kleine steckte im Geburtskanal fest – Gott sei Dank war unser Frauenarzt dann uch da im Gegensatz zu dem der anderen in dieser Nachtund alles ist, nach Dammschnitt, glatt gegangen …

    • Vielen Dank! 🙂
      Ich kann mir ganz gut vorstellen, dass man bei der Geburt irgendwann aufhören und heimgehen will. Ich selbst habe schon mehrmals darüber nachgedacht, dass ich den Bauch jetzt langsam wirklich gern an Chris abgeben würde… 😉

      • Du wirst sehen das schaffst Du – und entweder bist Du danach ganz verrücjt auf das ‚Kinder kriegen‘ oder ein ’never ever‘ ist die Antwort – aber wenn Du erstmal den kleinen Mensch in Deinen Händen hälst, sind alle Strapazen vergessen 😉

      • Na das will ich doch stark hoffen. Wenn diese Stilldemenz schon zuschlägt, dann doch bitte an den richtigen Erinnerungsstellen ;-).
        Aber ein Kind reicht mir erst mal definitiv.

      • Stildemenz ~ klasse :mrgreen:

      • PDA heißt das Zauberwort…
        Irgendwann sagte mir so eine Supermom: “Was? Eine PDA? Das ist doch unnatürlich.“
        Meine Antwort: „Achso, und beim Zahnarzt lässt Du Die auch den Zahn ohne Spritze ziehen…“

      • Ja, verrückt sich in der heutigen Zeit so eine Möglichkeit für Schmerzlinderung zu nehmen. Ich habe mir diesbezüglich keine konkreten Pläne gemacht. Grundsätzlich wäre es schön die PDA vermeiden zu können da ich von den Knieoperationen schon so viele Spinalanästhesien hatte, andererseits bin ich was Schmerz betrifft kein großer Held.
        Schauen wir einfach mal wie es sich ergibt :-).

  2. Da sieht mam mal, wie unterschiedlich das Erleben so ist. Ich sehne mich schon seit ca. 2 Monaten nach dem Mutterschutz, da mir leider die ganze Zeit mehr oder weniger hundeelend ist – und seit ca. ner Woche leide ich ebenfalls an akuter Schlafsucht 😉
    Zum Glück hab ich nur noch bis 30. April, dann 12 Tage Resturlaub, und dann Mutterschutz…

    Ich wünsch Dir auch alles Gute für den Endspurt, Du hasts ja tatsächlich bald geschafft 🙂

    • Vielen Dank! 🙂

      Ich hoffe Du überstehst die Zeit bis zum Mutterschutz bzw. Urlaub noch, ist ja auch nicht mehr sooo lang. Wenn es mir die ganze Zeit so schlecht gegangen wäre wie Dir, dann hätte ich mir den Mutterschutz bestimmt auch schon lange herbeigesehnt. Da hatte ich wohl im großen und ganzen betrachtet wirklich Glück. Wie gesagt, meine Zipperlein habe ich auch (Wassereinlagerungen, Sodbrennen, Müdigkeit, Schmerzen etc.) aber Übelkeit nur, wenn ich spät abends riesige Portionen esse.

      Aber jetzt warst Du die ganze Zeit über so tapfer, die paar Tage gehen auch noch vorbei. 🙂

      • Danke! Ja, geht schon. Zumal ich eh jetzt doch nur noch 2 Tage habe. CTG und Krankschreibung sei dank…
        Aber nix Ernstes. Nur – damit es so bleibt, Schonung.

      • Schonung ist gut. Werde ich mir nach diesem Seminarwochenende auch verordnen… Mir tut ALLES weh.

  3. Süß!

    Ich finde stricken ja überhaupt nicht kitschig!

    Außerdem wirst Du Dich später irgendwann mal fragen, wie es sein kann, dass Hormone solch eine Macht über Dich haben können, wenn Du zurückblickst, was Du alles schön fandst und tun willst;-)

    • Danke!

      Stimmt, das werde ich wohl :mrgreen:.
      Man erkennt sich ja teilweise wirklich selbst nicht wieder… Böse Hormone! 😉

      • Also, einen Strickdrang verspüre ich noch nicht. Hängt aber wohl damit zusammen, dass ich auch gar nicht stricken kann :mrgreen:

        Aber so einen Babyzeugkaufdrang – der läßt sich kaum mehr unterdrücken. Und ich wundere mich auch, was ich jetzt grad alles süß finde… 🙄 😉

      • Lass es uns genießen! Wann sonst kann man im Leben völlig ungehemmt haufenweise Hello Kitty Kram kaufen ;-).

      • Naja, Hello Kitty ist jetzt bei nem Jungen nicht so angebracht. Aber es gibt auch andere „Nettigkeiten“ 😆

      • Hello Kitty wird bei uns nur die böse Katze genannt… Solange ich das nicht kaufen muss, kommt das nicht ins Haus;-)

      • Also wenn ich gaaanz ehrlich bin hatte ICH bereits als Kind Hello Kitty Sachen (einige habe ich sogar noch in einer Schachtel bei meinen Eltern). Ich habe alles geliebt, das glitzernd, leuchtend oder mit süßen Figürchen bemalt war. An Fasching war ich mal eine glitzernde Fee. Das Kostüm hat meine Mama damals selbst gebastelt, sowas gab es nicht fertig zu kaufen. Falls mein Kind solche Dinge mögen sollte, werde ich eventuell (wie meine Eltern auch) das ein oder andere Limit setzen. Aber keinesfalls werde ich ihr irgendwas ausreden. Sollte sie lieber mit Autos spielen ist es auch gut. Ich mache mir da keinen Stress.

  4. Lauffrau schrieb:

    Ich wünsche dir auch alles Gute für den Endspurt…ich hätte jetzt auch Lust auf Mutterschutz, aber ich befürchte, ohne Schwangerschaft vorne weg bekomme ich den nicht genehmigt 😀

    • Danke! 🙂

      Die Befürchtung teile ich ;-). Du könntest es höchstens mit sehr viel Schokolade versuchen, was aber wiederum für Deine Marathonpläne schädlich sein könnte :mrgreen:.

  5. Wenn ich ja eins nicht kann, dann ist das stricken… Häkeln geht gerade noch.
    Die Socken sind echt süß. ❤

    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
    Schlörte

  6. Ich bin schon sooo gespannt! Die Zeit sitzt du doch jetzt mit einer A…backe ab :). Genieß es, danach geht der Trubel los *gg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: