… aus dem Leben einer Fairy

Bauchmuskeltraining

…kann ich momentan ja so komplett vergessen. Naja, nicht dass ich in den letzten Jahren jemals ein Wahnsinns Sixpack gehabt hätte. Aber so ein paar Situps für’s gute Gewissen beim Chips und Schoki Futtern auf der Couch waren schon ab und zu drin.

Und jetzt?
Die Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs sagte letzte Woche, dass wir die (vorderen) Bauchmuskeln am besten gar nicht mehr anspannen sollen. Da könne ein Loch entstehen, da die Muskulatur sich momentan um den Babybauch herum verteilt und ihm ausweichen muss. Und tatsächlich sieht es momentan sehr merkwürdig aus, wenn ich die Muskeln anspanne.

Bis letzte Woche habe ich mir da überhaupt keine Gedanken drum gemacht und bin immer aus der Rückenlage aufgestanden. Seit ich weiß, dass es gar nicht gesund ist, passiert es mir unbewusst manchmal immernoch…aber mit richtig schlechtem Gewissen danach. 😦

Es ist gar nicht so einfach, sich anzugewöhnen, nur noch über die Seite aufzustehen. Aber die Kreuzschmerzen sind da eine wirklich große Hilfe…man kommt irgendwann eh nicht mehr aus der Rückenlage hoch.

Ich bin entzückt 😉

20120122-233157.jpg

Advertisements

Kommentare zu: "Bauchmuskeltraining" (26)

  1. Da musst Du leider durch – aber das vermisst frau alles wieder 😉

  2. Dein Babybauch rockt 😉 In welchem Monat warst du nochmal?

  3. Aber WAS? Du machst schon nen Geburtsvorbereitungskurs? Da wäre ich nun wiederum viel zu früh dran, hier… Die werden hier erst gegen Ende gemacht. Und es sind auch nur vier Abende. Zumindest in „meinem“ Krankenhaus.

    • Hier sind das sieben Abende und wenn ich den nächsten nehme, bin ich tatsächlich schon „zu spät“ dran um den Kurs ganz mitzubekommen. Daher fange ich lieber jetzt an und bin hoffentlich fertig, wenn ich die Treppen dort nicht mehr hochkomme 😉

      • Sieben Abende? Okay, dann ist klar, dass ihr früher anfangt. Sonst schafft Ihr das ja nicht mehr bis zur Geburt 😉
        Ich bin aber froh, dass es nur vier sind. Ich hab mir eh überlegt, ob ich das überhaupt brauche. Früher sind die Kinder auch ohne das ganze Brimborium gekommen. Und ich denke, Frau weiß instinktiv, was sie zu tun hat. zumindest, wenn sie nicht völlig verängstigt ist.
        Allerdings bekommt man ja fast schon ein schlechtes Gewissen, wenn man ich dem verweigert. Der MasterChief „muss“ übrigens nur einmal mit – und auch darum sind wir heilfroh :mrgreen:

      • Genau 😉

        Ich denke das ist wirklich Geschmacksache. Ich persönlich fühle mich sicherer und wohler mit mehr Infos. Außerdem freue ich mich, andere Schwangere kennenzulernen und mich auszutauschen. Die Gymnastik- und Beckenbodentrainingseinheiten finde ich auch ganz gut, auch wenn ich das eh beim Yoga mache. Mein Liebster kommt zu allen Terminen mit, er findet das einfach interessant und will mich unterstützen. Ich finde das ganz süß und freue mich drüber.

        Aber ich kann es auch gut verstehen, wenn Dir das zu viel oder unnötig vorkommt. Ich finde es gut, dass das jeder für sich individuell entscheiden kann, wieviel Vorbereitung er braucht.

        Ich hatte schon so viele Operationen und war in so vielen Krankenhäusern, dass jede entängstigende Maßnahme mir willkommen ist…

      • Und ich hab halt irgendwie so gar keine Angst. Vielleicht auch, weil das Krankenhaus einfach für mich Alltag ist. Und ich drauf vertraue, dass eine Frau das instinktiv alles kann, wenn es soweit ist. Ist ja eines der Natürlichsten Dinge überhaupt. Ist aber einfach auch eine Sache des Vertrauens in den eigenen Körper/Kraft… Manchmal können einen „zu viel Infos“ halt auch verrückt machen. Ich kenne eine Frau, die war nach dem Kurs erst richitg verunsichert…
        Anyway, jeder wie er mag^^

      • Ich wünschte wirklich, ich könnte das auch alles so locker sehen. Das ist mir irgendwie leider nicht gegeben. Mein Körper macht so viele seltsame Dinge, dem traue ich nicht so richtig über den Weg 😉

        Deine Kollegen wären ja auch ganz schön blöd, wenn sie eine super Mitarbeiterin schlecht behandeln 🙂

  4. PS.: Meine Bauchmuskulatur ist von Haus aus sehr gut trainiert. Ich hatte tatsächlich mal sowas wie ein Sixpack – umso gespannter bin ich, wie das dann aussehen wird. Vor allem auch danach 😉

  5. Du kannst sagen, was Du willst, ich finde Dein Babybauch sieht klasse aus! Da brauchst Du doch gar kein Sixpack. 😉

    Liebe Grüße
    Schlörte

  6. Wow, das ist ja schon ein ganz schön beeindruckender Bauch!
    Ich finde einen Geburtsvorbereitungskurs auch ganz nützlich, auch wenn Frau weiß wie es geht, wenn es soweit ist, ist es doch gut darauf vorbereitet zu sein und zu wissen wovon die Rede ist, wenn etwas nicht ganz glatt läuft. Immerhin liest man ja auch eine Gebrauchsanweisung durch

    • Ähm.. Danke? 😉

      Seit ich den Kinderwagen gekauft hab fühle ich mich schon viel sicherer. Ich glaub fast, Shopping hilft ähnlich gut wie der Kurs :mrgreen:

  7. Kein Wunder dass es heute so viele „Profi-Mütter“ gibt – bei der Ausbildung… Nicht vergessen das Seminar zu buchen „Fortbewegung mit dem Kinderwagen – wie ramme ich mir in Menschenmassen meinen Weg frei ohne den Wagen mit Blut zu verschmieren“!

    @Judy -> @ Masterchief: Vorher Kaffee trinken – viel Kaffee! Ich bin bei meinem einzigen Vorbereitungstermin wärend der Entspannungsübungen eingeschlafen… (kein Wunder – rundrum kugelrunde Frauen die gleichmässig laut schnaufen…)

    • Ich glaub den Kurs hat die Frau mit dem Einkaufswagen hinter mir eben auch gebucht, mir tun jetzt noch die Haxen weh 😦

      Das mit dem Einschlafen kann ich mir gut vorstellen, nicht umsonst nenne ich meinen Gymnastikkurs „Seekuhyoga“ 😉

      • Seekuhyoga? Ich schmeiss mich weg vor Lachen!
        Umso weniger verstehe ich übrigens wie man dann nach all den Mühen hinterher sein geliebtes Kind Schakira Schantalle oder Felix Lancelot nennen kann… 😉

      • Also wir schwanken ja noch zwischen Plüserüse und Jennice-Lätizia. Ein Traum! :mrgreen:

        Schon schlimm, was man seinem Kind so antun kann…

  8. Ja wie? Keinen dritten Vornamen? Keinen Gegenwartsbezug? Jennice-Lätizia Pipa? Oder Schantall Micaela Gaga. Und bei einem Jungen zB Schäronimo Copy-Paste oder Jaisohn Blue-Balls Hobbit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: