… aus dem Leben einer Fairy

Mittlerweile hatte ich wirklich einen Mordshunger, außer dem Frühstück einem Sandwich hatten wir den ganzen Tag noch nichts gegessen. Daher hoffte ich wirklich sehr, dass es jetzt was zu ESSEN geben würde und wurde nicht enttäuscht.

Ein Taxi fuhr uns zu unserem neu entdeckten absoluten Lieblingsrestaurant. Dort wurden wir sehr herzlich empfangen und mir wurde ein Fünf Gänge „Überraschungsmenu“ angekündigt.

Leute, der Rest folgt ohne Worte, ich war quasi sprachlos. Das Essen hat so dermaßen hundertprozentig meinen Geschmack getroffen und war so unglaublich hammermäßig vorzüglich, dass ich am Stück hätte schnurren und jeden einzelnen Teller ablecken können.

Die Atmosphäre war wunderwunderwunderschön und wenn ein Restaurant es schafft, einem das Gefühl zu geben, man sei der absolut wichtigste Gast dort, hat es alles richtig gemacht.

20110811-114317.jpg

20110811-114331.jpg

20110811-114342.jpg

20110811-114353.jpg

Dieser Tag war ohne Übertreibung der schönste, romantischste, am fairymäßigsten geplante Jahrestag meines Lebens.

Ich wusste ja schon vorher, dass mein Liebster der Mann meines Lebens ist, aber der Tag gestern hat mir einmal mehr gezeigt, wie sehr er mich liebt und schätzt. Das hat mich völlig überwältigt und ich bin so wahnsinnig glücklich, ihn gefunden zu haben. Meinen Seelenpartner, mit dem ich jede Sekunde unseres gemeinsamen Lebens genieße, egal wie gut oder schlecht die Zeiten gerade sein mögen.

Danke für diesen unvergesslichen Tag, mein Schatz.

Advertisements

Kommentare zu: "Ein märchenhafter Fairytag (3)" (8)

  1. Du hast heute Jahrestag? Oh my God, ich hab heute auch Jahrestag, kein Scherz! 15 Jahre schon. Glückwunsch euch beiden!!! Ich werde Frau Spanksen nachher auch überraschen, erwartet aber bitte keinen Blogbeitrag darüber :mrgreen:

    • Danke!
      15 Jahre? Herzlichen Glückwunsch!!

      Dabei würden Deine Leser doch jetzt brennend gerne wissen, womit Du sie überraschst. :mrgreen:

      Vielleicht machst Du ein kleines YouTube Video? 😉

  2. Ich schließe mich Spansken mit den Glückwünschen an!

    Könntest du mir bitte die DNA eines Liebsten schicken, damit ich ihn klonen kann??

    • Danke 🙂

      Die DNA meines Liebsten muss ich leider unter Verschluss halten, da bin ich egoistisch, sorry 😉

      Außerdem muss sich, fürchte ich, jeder sein eigenes Exemplar aus dem großen Teich angeln. Bei mir hat’s auch lang genug gedauert…

  3. Lasst es Euch weiter so gut gehen :mrgreen:

  4. *seufz* Ich wünsche Euch viele weitere schöne Jahrestage!

    Liebe Grüße
    Schlörte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: