… aus dem Leben einer Fairy

Nach dem Frühstück wurde ich ins Auto verfrachtet und in ein Thermalbad gefahren, wo wir uns einen entspannenden Sauna- und Wellness Vormittag gemacht haben *schnurr*

Dann haben wir uns zu Hause schick angezogen und ich hatte immer noch keinen Plan von der weiteren Tagesplanung.

Noch ein Gläschen Champagner und wieder ins Auto. Diesmal hatte ich wirklich keine Ahnung, wo es hingehen würde und erst als wir anhielten, war mir klar, dass es wieder um Ringe geht 🙂

Schon lang wollten wir uns in dieser Schmiede umschauen, die als eine der wenigen in Deutschland die Kunst des Mokume Gane beherrscht. Wir fanden die Technik vom ersten Moment an faszinierend und jetzt waren wir also wirklich dort zu einem Beratungstermin 🙂

Eineinhalb Stunden lang haben wir uns Werkstücke angeschaut und uns die Technik des Mokume Gane erklären lassen. Wirklich faszinierend und wenn es sich finanziell irgendwie machen lässt, wissen wir jetzt schon, wie unsere Eheringe aussehen sollen. Gibt’s halt keine Hochzeitsparty 😉

20110811-112241.jpg

Advertisements

Kommentare zu: "Ein märchenhafter Fairytag (2)" (2)

  1. Oha!!!

    Wann wird (nicht) gefeiert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: