… aus dem Leben einer Fairy

Spätzlepfanne

Heute hatten wir mal so richtig Lust auf irgendwas massenhaft Essbares aus der Pfanne. Also haben wir jede Menge Pilze und Paprika Tricolore geschnippelt, 400g Hühnchenbrustfilet gewürfelt und mit einem TL Olivenöl angebraten. Dann das Fleisch raus aus der Pfanne, Gemüse rein, angebraten, mit 200ml Gemüsebrühe abgelöscht, 4 EL Cremefine dazu, ein Teelöffel Speisestärke eingerührt. Dann das Fleisch und eine Packung frische Spätzle dazugegeben, ordentlich gewürzt mit Gute-Laune-Gewürz, Salz, Pfeffer, Paprika und ein bisschen Hähnchengewürz. Noch zwei EL 5% Frischkäse eingerührt. Fertig 🙂

Und ich war selbst erstaunt, dass es auch ohne den obligatorischen halben Liter Sahne und ohne einen Berg Reibekäse echt gut geschmeckt hat. Faszinierend! 😉

20110415-073640.jpg

Advertisements

Kommentare zu: "Spätzlepfanne" (8)

  1. hmmm – das sieht echt lecker aus!
    bei mir gabs döner… *g*

  2. Die Spätzle sind aber selbst gemacht, oder?

    • Wenn mir jemand so ein Spätzleschabebrettdingens schenkt mache ich sie selbst 😉

      • Nicht Spätzlesschabdingens. Ne Späzlespresse.. Die Schaber machen Knöpfle und das will doch kein Mensch außer die Allgäuer *gg*

        Mit ner Spätzlespresse kann man auch Kartoffelbrei machen. Die Anschaffung lohnt sich also!

      • Auf deinen Rat hin habe ich heute eine Spätzlepresse gekauft. Erfahrungsbericht folgt 😉

  3. Das sieht wirklich immer verdammt lecker aus bei dir!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: