… aus dem Leben einer Fairy

Beiträge mit Schlagwort ‘Miss Fairytalez und die Liebe’

Jahrestag

Heute auf den Tag jährt sich meine große Knieoperation und ich denke es tut gut, ein Resumée zu ziehen.

Heute vor einem Jahr ging es mir dreckig, richtig schlecht. Schon Monate im Vorfeld konnte ich weder richtig schlafen, noch arbeiten, noch essen oder mich konzentrieren. Ich wusste, dass die Operation weitreichende Konsequenzen für mich und mein Leben haben würde. Ich wusste, dass eine Zeit voll Schmerz und Arbeit auf mich zukommt. Dass sich mal wieder alles tiefgreifend verändern würde. (mehr…)

A Fairytale…

Es war einmal ….

eine kleine Elfe. Sie lebte auf einer Waldlichtung ganz allein. Mit den anderen Elfen hatte sie nicht viel zu tun, da diese ihr zu laut waren. Die kleine Elfe war zufrieden, aber manchmal merkte sie, dass sie sehr einsam war.

Eines Tages kam ein großer Schmetterling vorbei, den die Elfe noch nie gesehen hatte. Er war wunderschön und sie sprach ihn an : „Hallo Herr Schmetterling, wohin des Weges?“ Und da bemerkte der Schmetterling die kleine Elfe und antwortete : „Hallo kleine Elfe, ich bin auf der Suche nach einer Partnerin mit der ich durch die Luft segeln und Nektar trinken kann“ . Da die kleine Elfe den Schmetterling sehr attraktiv fand und er nicht so laut zu sein schien wie die anderen Elfen beschloss sie, sich ihm anzuschließen und ihn auf seiner Suche zu begleiten. Nebenbei konnte sie ja auch nach einem Partner für sich selbst Ausschau halten.

Die beiden reisten lange Zeit zusammen, erlebten viele Abenteuer und retteten sich gegenseitig aus vielen gefährlichen Situationen. Immer wieder traf einer der beiden einen scheinbar passenden Partner, doch dies stellte sich immer wieder als Illusion heraus. Sie suchten und suchten doch keiner von beiden fand sein Gegenstück um mit ihm durch die Luft zu segeln und Nektar zu trinken.

Nach vielen Jahren merkten die beiden, dass sie so mit der Suche beschäftigt waren, dass sie gar nicht bemerkt hatten wie gut sie zueinander passten obwohl sie so verschieden waren. Dass der eine wusste was der andere denkt und fühlt. Dass sie immer füreinander da waren. Dass sie sich ohne Worte verstehen konnten. Dass sie sich aufeinander verlassen konnten.

Und als sie sich dessen bewusst wurden und sich tief in die Augen sahen erkannten sie, dass sie die ganze Zeit ihren jeweiligen Seelenpartner in der Nähe gehabt hatten. Sie waren nur zu beschäftigt gewesen um es zu bemerken. Und sie taten genau das, was sie schon die ganze Zeit getan hatten, zusammen durch die Luft segeln und Nektar trinken, nur dass sie es seit diesem Moment der Erkenntnis in dem Bewusstsein taten, angekommen zu sein.

Und so lebten sie glücklich und zufrieden bis zum Ende aller Zeit.

The End :-)

(inspired by a true story… Lord Fairyflippertalez und seine Fee)
(Fotos: Christoffer T. Timm)

Fairylovestory

Auf mehrfachen Wunsch hin erzähle ich die Geschichte, wie mein Schatz und ich uns kennengelernt haben. Aber ich wäre nicht Miss Fairytalez wenn ich dies nicht in Märchenform tun würde ;-)

Es war einmal eine kleine einsame Fairy. Nachdem sie sich von einem Prinzen getrennt hat, der sich als gemeine Kröte entpuppt hatte, war sie auf vielen feierlichen Bällen gewesen und hatte zahlreiche Hochstaplerfrösche kennengelernt, doch keinen davon ließ sie in ihr Bettchen. (mehr…)

Fairytalez im Glück

Irgendwie habe ich es immer gewusst: Glück macht mich persönlich unkreativ.

Je schlechter es mir geht und je mehr ich leide desto eher bin ich in der Lage Musik oder Gedichte zu schreiben, zu twittern, zu malen, zu bloggen.

Ein interessantes Phänomen das mir lebhaft demonstriert warum Künstler meist grundsätzlich unglückliche Menschen sind. Oder umgekehrt? (mehr…)

Der Glücksbringer

Neulich habe ich einen Film gesehen. Er hieß „Der Glücksbringer“ .
Es ging um einen Mann, der in der Kindheit von einem enttäuschten weil abgewiesenen Mädchen verflucht wurde. Jedes Mädchen bzw. jede Frau mit der er Sex oder eine Beziehung hatte lernte danach ihren Lebenspartner kennen, ihren Traummann. Als er die Frau seiner Träume kennenlernte hatte er große Schwierigkeiten, diesen Fluch zu brechen. Es ging darum, auf etwas zu warten, das es wert ist und nicht die erste Chance auf Körperkontakt zu nutzen. Ich habe das Ende ehrlich gesagt nicht gesehen, aber da es ein Hollywood Film und zudem eine Schnulze war gehe ich einfach mal davon aus, dass der Mann am Ende Erfolg hatte und sein Mädchen bekommen hat. Happy End und so.

Dieser Film hat mich fasziniert.. (mehr…)

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 408 Followern an